Kuen Kuits 1

Maximen des Ving Tsun

  • Kontrolliere das was kommt, verfolge was geht.
  • Sind die Hände frei, stoß vor.
  • Nicht nachlässig werden, auch wenn dein Konkurrent nicht vorrückt.
  • Bewegt sich der Gegner, ändert sich sein Schwerpunkt (Zentrallinie).
  • Senke den Ellenbogen und schütze das Zentrum.
  • Mache die erste Bewegung um zu führen. Angriffe entsprechend dem Timing.
  • Timing wird durch Praxis erzielt.
  • Eine starke Haltung und eine gute Position ergeben einen Vorteil gegenüber dem Konkurrenten.
  • Aufmerksamkeit und sich der Situation anpassen, erlaubt maximale Resultate mit minimalen Einsatz.
  • Der Körper folgt immer der Bewegung der Hände. Die Taille und die Position arbeiten zusammen.
  • Die Körperstruktur unterstüzt die Hände und besetze die Zentrallinie.
  • Die Augen und der Verstand müssen zusammen arbeiten und beachten die Spitze des Angriffs.
  • Optimal: den Gegner überfordern, durch drei Bewegungen gleichzeitig oder dreidimensionale Bewegungen.
  • Schlage unverzüglich in jede Lücke die sich öffnet.
  • Siehst du einen Schatten schlag in dessen Richtung.
  • Hüte dich vor versteckten Angriffen, Angriffen auf Lücken und unsichtbaren Angriffen auf die Zentrallinie.
  • Weiche und entspannte Stärke bringt deinen Gegner in Gefahr.
  • Man muss immer Hände und Füße koordinieren. Die Bewegung ist eins.
  • Vergeude keine Schläge. Schlage nur dann, wenn du sicher bist zu treffen.
  • Erzwinge den Treffer (Schlag) nicht.
  • Hab Selbstvertrauen und deine innere Ruhe wird die Situation beherrschen.
  • Besetze die inneren Tore um tief in die Verteidigung einzudringen.
  • Beende den Kampf so schnell wie möglich.
  • Die Yin Yang Grundregel sollte gänzlich verstanden werden. Die Theorien des Ving Tsun haben keine Grenzen in ihren Anwendungen.
  • Bleibe bescheiden wenn du deinen Lehrer um Anleitung bittest.
  • Verstehe die Prinzipien desTrainings.
  • Nach dem verstehen der Prinzipien, wechselt die Anwendung der Techniken mit dem Gegner.
  • Eine Hand kontrolliert zwei.
  • Schritt für Schritt dem Schatten folgen.
  • Verteidigung und Angriff kommen zusammen.
  • Wenn der Gegner nicht geht, gehe ich nicht
  • Gegner geht ich gehe zuerst.
  • Die Kraft der 3 Sterne.
  • Drei Punkte eine Linie.
  • Die Hände bleiben immer auf der Zentrallinie.
  • Richte dich auf das Zentrum aus
  • Die Faust kommt vom Herzen (Der Schlag entspringt dem Herzen)
  • Kombination von Hart und Weich im Kampf.
  • Wird der Kopf heruntergedrückt, kommt der Schwanz nach oben.
  • Wird der Schwanz heruntergedrückt, kommt der Kopf nach oben.
  • Konzentriere dich auf das mittlere Tor.

Quelle: http://www.wingchunkungfu.de


zurück zum Lexikon


Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert Ich stimme zu, Ich lehne ab
643