Kuen Kuits 1

Maximen des Ving Tsun

  • Kontrolliere das was kommt, verfolge was geht.
  • Sind die Hände frei, stoß vor.
  • Nicht nachlässig werden, auch wenn dein Konkurrent nicht vorrückt.
  • Bewegt sich der Gegner, ändert sich sein Schwerpunkt (Zentrallinie).
  • Senke den Ellenbogen und schütze das Zentrum.
  • Mache die erste Bewegung um zu führen. Angriffe entsprechend dem Timing.
  • Timing wird durch Praxis erzielt.
  • Eine starke Haltung und eine gute Position ergeben einen Vorteil gegenüber dem Konkurrenten.
  • Aufmerksamkeit und sich der Situation anpassen, erlaubt maximale Resultate mit minimalen Einsatz.
  • Der Körper folgt immer der Bewegung der Hände. Die Taille und die Position arbeiten zusammen.
  • Die Körperstruktur unterstüzt die Hände und besetze die Zentrallinie.
  • Die Augen und der Verstand müssen zusammen arbeiten und beachten die Spitze des Angriffs.
  • Optimal: den Gegner überfordern, durch drei Bewegungen gleichzeitig oder dreidimensionale Bewegungen.
  • Schlage unverzüglich in jede Lücke die sich öffnet.
  • Siehst du einen Schatten schlag in dessen Richtung.
  • Hüte dich vor versteckten Angriffen, Angriffen auf Lücken und unsichtbaren Angriffen auf die Zentrallinie.
  • Weiche und entspannte Stärke bringt deinen Gegner in Gefahr.
  • Man muss immer Hände und Füße koordinieren. Die Bewegung ist eins.
  • Vergeude keine Schläge. Schlage nur dann, wenn du sicher bist zu treffen.
  • Erzwinge den Treffer (Schlag) nicht.
  • Hab Selbstvertrauen und deine innere Ruhe wird die Situation beherrschen.
  • Besetze die inneren Tore um tief in die Verteidigung einzudringen.
  • Beende den Kampf so schnell wie möglich.
  • Die Yin Yang Grundregel sollte gänzlich verstanden werden. Die Theorien des Ving Tsun haben keine Grenzen in ihren Anwendungen.
  • Bleibe bescheiden wenn du deinen Lehrer um Anleitung bittest.
  • Verstehe die Prinzipien desTrainings.
  • Nach dem verstehen der Prinzipien, wechselt die Anwendung der Techniken mit dem Gegner.
  • Eine Hand kontrolliert zwei.
  • Schritt für Schritt dem Schatten folgen.
  • Verteidigung und Angriff kommen zusammen.
  • Wenn der Gegner nicht geht, gehe ich nicht
  • Gegner geht ich gehe zuerst.
  • Die Kraft der 3 Sterne.
  • Drei Punkte eine Linie.
  • Die Hände bleiben immer auf der Zentrallinie.
  • Richte dich auf das Zentrum aus
  • Die Faust kommt vom Herzen (Der Schlag entspringt dem Herzen)
  • Kombination von Hart und Weich im Kampf.
  • Wird der Kopf heruntergedrückt, kommt der Schwanz nach oben.
  • Wird der Schwanz heruntergedrückt, kommt der Kopf nach oben.
  • Konzentriere dich auf das mittlere Tor.

Quelle: http://www.wingchunkungfu.de


zurück zum Lexikon